über

RhySearch

Wir sind eine von der KTI, der Förderagentur für Innovation des Bundes anerkannte Forschungsinstitution.

 

Organisation

RhySearch ist eine öffentlich-rechtliche Anstalt. Träger von RhySearch sind der Kanton St. Gallen und das Fürstentum Liechtenstein. Die Verantwortung für die strategische Führung des Forschungs- und Innovationszentrums obliegt dem siebenköpfigen Verwaltungsrat, während das operative Geschäft in den Händen eines aktuell aus vier Mitarbeitern bestehenden Teams liegt. Im Mai 2013 wurde in Wirtschaftskreisen ein Unterstützungsverein gegründet, der die Aufgabe hat, den Bekanntheitsgrad von RhySearch zu steigern und das Forschungs- und Innovationszentrum durch die Bündelung der Industrieinteressen fest zu etablieren. Seit 2017 sind wir von der Kommission für Technologie und Innovation KTI, Förderagentur für Innovation des Bundes, als förderberechtigte Forschungsinstitution anerkannt.

Strategie

Im Herbst 2014 hat der Verwaltungsrat die Strategie von RhySearch verabschiedet und damit festgelegt, wie RhySearch Forschung und Innovation in Hightech-Bereichen fördert.

Für die Erfüllung seines Auftrags vernetzt sich RhySearch mit bestehenden Forschungs- und Bildungseinrichtungen und bildet so einen Technologie-Cluster, der grosse Forschungsaufträge und den Technologietransfer bewältigen kann. Ausserdem wird den Unternehmen eine Anlaufstelle für umfassende Forschungs- und Innovationsunterstützung zur Verfügung stellt. In der angewandten Forschung und Entwicklung fokussiert RhySearch aktuell auf die drei Schwerpunkte Optische Beschichtung, Präzisionsfertigung und Verpackungstechnologie.

Hintergrund

Seit Jahren nimmt die Schweiz bei verschiedenen Rankings Toppositionen bei der Entwicklung geistigen Eigentums und der Ideen-Generierung ein. Dieses vorhandene Potenzial kann jedoch hinsichtlich der Umsetzung in reale Anwendungen weiter optimiert werden. Das ist exakt der Punkt, an dem die RhySearch-Initiative im Jahr 2008 ansetzte. Denn Innovationen sind nicht nur ein Kriterium für wirtschaftlichen Erfolg, sondern bestimmen massgeblich die Wettbewerbsfähigkeit auf dem nationalen und internationalen Markt. Dies gilt umso mehr für die Region Alpenrheintal, in der eine Vielzahl von Hightech-Betrieben unterschiedlicher Grösse beheimatet ist.

Im Jahr 2012 stimmten der St. Galler Kantonsrat und der Liechtensteinische Landtag dem Projektvorhaben zu. Am 25. November 2012 war die Bevölkerung im Kanton St. Gallen aufgerufen, über dieses Vorhaben abzustimmen. Mit einem überwältigenden Stimmenanteil von 76,9 Prozent befürwortete die Bevölkerung im Rahmen der Volksabstimmung den "Beitritt zur Vereinbarung über das Forschungs- und Innovationszentrum Rheintal", so der gleichlautende Abstimmungstext.

Die vollständigen Abstimmungsunterlagen des Kantons St. Gallen mit weiteren Hintergrundinformationen finden Sie hier.

Nach diesem positiven Ausgang der Volksabstimmung stand der Umsetzung der RhySearch-Initiative nichts mehr im Weg. RhySearch startete am 1. April 2013 mit seiner operativen Tätigkeit in Büroräumlichkeiten auf dem Campus der NTB Buchs.