Das war das OCLA 2023 Symposium

Zum ersten Mal traf sich die internationale Optik-Community in der «Lichtstadt» Jena in Deutschland am Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF. Anlässlich der renommierten Konferenz «Optical Coatings for Laser Applications OCLA» durfte RhySearch als Mitveranstalter über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Optik-Community begrüssen.

Die «Lichtstadt» Jena ist ein internationales Zentrum für Optik und Photonik.

 

Mittlerweile zum achten Mal kamen die international renommierten Beschichtungsexperten zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch über die neuesten Forschungsergebnisse im Bereich optische Beschichtungen für Laseranwendungen zusammen. Das OCLA-Symposium ist eine jährliche Veranstaltung für technisch interessierte Ingenieur:Innen und Wissenschaftler:Innen, die sich mit Laseroptik, hochwertigen optischen Beschichtungen, Dünnschichtabscheidung und-charakterisierung beschäftigen. Gastgeber im Jahr 2023 war das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF. Das IOF betreibt anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung entlang der gesamten photonischen Innovationskette in Deutschland. Neben vielen Experten aus Deutschland reisten die Teilnehmenden aus der Schweiz, Liechtenstein, Frankreich, Litauen, Frankreich, Tschechien und den USA nach Jena.

 

Zwei Tage intensives Networking

Am Vortrag der Konferenz bestand die Möglichkeit zu spannenden Firmenbesichtigungen bei den Unternehmen Materion Balzers Optic Group und LASOS Lasertechnik GmbH. Diese Möglichkeit wurden von den Teilnehmenden rege genutzt.

Auch die Besichtigung der Leuchtenburg gefolgt von dem Networking Dinner wurde sehr geschätzt, so dass über 60 Personen bereits beim Vorabend-Event die Möglichkeit zum Networking genutzt haben.

 

Presentation durch RhySearch-Experten

Manuel Bärtschi von RhySearch berichtete in seiner Präsentation über ein Forschungsprojekt zur Herstellung von quantisierten Nanolaminaten. Diese stellen ein neuartiges Metamaterial zur Modellierung von optischen Interferenzfiltern dar. So können sie nun zum ersten Mal in hoher Stückzahl und als eigenständiges Material verwendet werden und dabei helfen, möglichst verlustarme Designs in der Halbleiter- Elektrooptik- oder der Photonik-Industrie herzustellen.

 

Was sind Optische Schichten?

Mithauchdünnen optischen Schichten – mehr als tausend Mal dünner als ein menschliches Haar – können die optischen Eigenschaften von Linsen, Spiegeln, Displays und Sensoren beeinflusst werden. Optische Schichten finden sich deshalb in vielen industriellen High-Tech-Anwendungen wie beispielsweise der Laserindustrie oder optischen Sensorik, aber auch in Smartphones.

 

Termin für 2024 bereits fixiert.

Im nächsten Jahr wird das OCLA am 16. April 2024 in Buchs bei RhySearch stattfinden.

 

Link zur OCLA Website: OCLA Network – Optical Coatings for Laser Applications

 

Ansprechpartner:

Heidi Thomé

Bereichsleiterin Optical Coatings and Characterization

T +41 81 755 49 66

Weitere News

Kleinste Messunsicherheiten bei gleichzeitig hohen Messgeschwindigkeiten.

Weiterlesen

Die Westschweiz zu Gast in der Ostschweiz bei RhySearch.

Weiterlesen

Die Wichtigkeit einer soliden Datengrundlage für die Digitalisierung.

Weiterlesen

Für ein Projekt der Universität Bern durfte RhySearch Substrate beschichten. Diese sind Teil eines Messinstruments, welches die European Space Agency (ESA) auf dem Weg zum Jupiter schicken wird, um…

Weiterlesen

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir die Page fortlaufend verbessern und Ihnen ein optimiertes Besucher-Erlebnis ermöglichen können. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Wenn Sie das Setzen von Cookies z.B. durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons einrichten.